© Balance: 2019
KONTAKT       IMPRESSUM       DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Kunsttherapie

Haus “Altes Schönauer bad“

Kunsttherapie

Leitgedanken Kennen Sie das: Ihnen fehlen manchmal die Worte, um etwas auszudrücken oder zu erklären? Ist irgendwie peinlich. Es verunsichert. Sie suchen- aber es herrscht katastrophale Leere im Kopf! Nur eins ist sicher, irgendwann fällt es Ihnen wieder ein. Einfach nicht so straff darüber nachdenken! So wie es Ihnen nur ab zu einmal geht, geht es Kindern und Jugendlichen, die belastende, beängstigende und extrem verstörende Lebenssituationen bewältigen mussten, sehr oft, wenn nicht sogar permanent. Manchmal fühlt es sich besser an, nichts mit Worten erklären zu müssen, sondern einfach nur sein zu dürfen, andere Wege für den Ausdruck von inneren Abläufen und Gedanken zu finden und erleben zu dürfen, dass man mit seinen Händen und seinem Körper Dinge erschaffen und stolz präsentieren kann. Wenn man möchte. Es kann auch gut tun, seinen negativ besetzten Gefühlen wie Angst, Wut, Frust oder Trauer Raum für Entladung zu geben, neue Strukturen daraus zu schaffen und über kurz oder lang eine Wandlung zu zulassen. Zielstellung (Auswahl) Ausdruckmöglichkeiten für innere Prozesse haben Selbstwirksamkeit erfahren positive Bindungserfahrung erleben Verarbeitungsprozesse aktivieren Flankieren der Hilfeprozesse in den Einrichtungen Methodik (Auswahl) tiefenpsychologisch fundierte Kunsttherapie geführtes und freies Arbeiten Materialvielfalt Einzel- und Gruppensetting Einbindung von Bezugspersonen Bindungsarbeit Fachlicher Rahmen Kunsttherapeutin (Bachelor) Atelier mit verschiedenen Möglichkeiten des kreativen Arbeitens enge professionelle Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und den Familien Zugangsbedingungen für die Kinder und Jugendlichen in den Wohngruppen „6 Raben -Wir sind besonders“ und „Schönauer Bad“ sowie für die Tagesgruppen „deep sea – Wir erkunden anderen Welten“ und „time out – Jetzt sind wir dran!“ Ansprechpartnerin im Träger Uta Riedel (Fachbereichsleiterin „Altes Schönauer Bad“)
Haus  “Altes Schönauer bad“
KONTAKT       IMPRESSUM       DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Kunsttherapie

Leitgedanken Kennen Sie das: Ihnen fehlen manchmal die Worte, um etwas auszudrücken oder zu erklären? Ist irgendwie peinlich. Es verunsichert. Sie suchen- aber es herrscht katastrophale Leere im Kopf! Nur eins ist sicher, irgendwann fällt es Ihnen wieder ein. Einfach nicht so straff darüber nachdenken! So wie es Ihnen nur ab zu einmal geht, geht es Kindern und Jugendlichen, die belastende, beängstigende und extrem verstörende Lebenssituationen bewältigen mussten, sehr oft, wenn nicht sogar permanent. Manchmal fühlt es sich besser an, nichts mit Worten erklären zu müssen, sondern einfach nur sein zu dürfen, andere Wege für den Ausdruck von inneren Abläufen und Gedanken zu finden und erleben zu dürfen, dass man mit seinen Händen und seinem Körper Dinge erschaffen und stolz präsentieren kann. Wenn man möchte. Es kann auch gut tun, seinen negativ besetzten Gefühlen wie Angst, Wut, Frust oder Trauer Raum für Entladung zu geben, neue Strukturen daraus zu schaffen und über kurz oder lang eine Wandlung zu zulassen. Zielstellung (Auswahl) Ausdruckmöglichkeiten für innere Prozesse haben Selbstwirksamkeit erfahren positive Bindungserfahrung erleben Verarbeitungsprozesse aktivieren Flankieren der Hilfeprozesse in den Einrichtungen Methodik (Auswahl) tiefenpsychologisch fundierte Kunsttherapie geführtes und freies Arbeiten Materialvielfalt Einzel- und Gruppensetting Einbindung von Bezugspersonen Bindungsarbeit Fachlicher Rahmen Kunsttherapeutin (Bachelor) Atelier mit verschiedenen Möglichkeiten des kreativen Arbeitens enge professionelle Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und den Familien Zugangsbedingungen für die Kinder und Jugendlichen in den Wohngruppen „6 Raben -Wir sind besonders“ und „Schönauer Bad“ sowie für die Tagesgruppen „deep sea – Wir erkunden anderen Welten“ und „time out – Jetzt sind wir dran!“ Ansprechpartnerin im Träger Uta Riedel (Fachbereichsleiterin „Altes Schönauer Bad“)